Alle Artikel mit dem Schlagwort: Traktor

Seilwinde Korker Wald

Schlagraum 2014

Es ist Winter und da gibt es „fast nichts“ schöneres als in der warmen Stube zu hocken und die Füße hochzulegen. Doch es gibt noch was schönes im Winter – mit dem Traktor in den Korker Wald zu fahren und den erworbenen Schlagraum aufzuarbeiten. Fast jedes Jahr gehen wir in den Wald um Baumkronen und -stämme zu Brennholz aufzuarbeiten. Wenn das Holz auf Meterstücke gesägt und verladen ist, bringen wir es mit unserem Traktor-Gespann nach Hause. Vor der Lagerung wird es noch in ofenfertige Scheite gesägt und an einem trockenen, luftigen Platz aufgeschichtet. Nach einer Trockenzeit von ca. 4 Jahren kann das Holz im Ofen verfeuert werden. Was natürlich auch nicht fehlen darf, nach getaner Arbeit gibt es noch einen kleinen “Waldspeck”. Als “Waldspeck” bezeichnet man das Brutzeln von Bauchspeck mit Hilfe von Haselnuss-Stöcken über dem Feuer. Und noch was, das Lagerfeuer sollte rechtzeitig vor Feierabend angezündet werden 😉

Traktor Hatz TL17 im Korker Wald

Hatz Diesel TL 17

Mein alter Hatz leistet mir im Korker Wald treue Dienste. Gebaut wurde der Hatz TL17 1959. Zwischen 1957 und 1960 wurden 412 Stück gebaut. 2 Zylinder; 17 PS; Luftgekühl; Motor: Z90R; Getriebe: Hurth G819 Hubraum: 1460 cm³ Anzahl Zylinder: 2 Maße und Abmessungen Länge: 2860 mm Breite: 1500 mm Höhe: 1580 mm Radstand: 1830 mm Spurweite: 1250/1500 mm kleinster Wenderadius: 2900 mm Bodenfreiheit: 380 mm Eigengewicht: 1200 kg Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h Standardbereifung (vorn / hinten): 5.0-16/8-24 oder 9/24 oder 8-32

Traktor Hatz TL17, Seilwinde Tajfun

Video: Hatz TL 17 & Tajfun Seilwinde arbeiten

Um einen Schlagraum im Korker Wald aufzuarbeiten ist es je nach Wetterlage sehr von Vorteil, wenn man eine Seilwinde zur Verfügung hat. Gerade im Winter gibt es Gebiete im Wald die „Land unter“ sind. Mein Schlagraum 2014 war ein ziemlich nasses Waldstück, es war nicht möglich mit meinem Traktor auf der Rückegasse in den Wald zu fahren. Mit Hilfer der Seilwinde konnten wir das Holz aus dem Wald ziehen und am Wegrand in Meterstücke sägen. Für alle Video-Freunde, hier ein kleines Video: